Liebe Schulpferdereiter, liebe Voltigierer,...

mit den angedachten Lockerungen ergeben sich auch für den Reitunterricht und das Voltigieren wieder Perspektiven.

Folgendes wurde beschlossen:

Demnach sollen ab dem 8. März und ab einer stabilen oder sinkenden Inzidenz von unter 100 wieder bis zu 20 Kinder (maximal 14 Jahre alt) bzw. bis zu fünf Erwachsene aus zwei Haushalten im Freien gemeinsam kontaktfrei Sport treiben können. In Regionen mit einer Inzidenz von unter 50 dürfen es bis zu zehn Personen bzw. 20 Kinder sein. Frühestens ab dem 22. März könnte auch in Innenräumen kontaktfreier Sport wieder möglich sein. Kontaktsport in Innenräumen, wie etwa Gruppenvoltigieren, ist möglicherweise ab dem 5. April in Aussicht.“

Quelle: Deutsche Reiterliche Vereinigung

 

So erfreulich das für uns insgesamt ist, stehen momentan noch einige Fragezeichen vor einer Wiederaufnahme des gewohnten Betriebs. Die für uns verbindliche Verordnung der Region Hannover zu den Beschlüssen ermöglicht bisher noch keine Lockerungen dieser Art. Dafür sind die Inzidenzwerte zu hoch. Des Weiteren ist noch offen, ob Reithallen als Innenräume gewertet werden, oder aufgrund der „luftigen“ Bauweise wie Außenplätze behandelt werden können. Bei den derzeitigen Witterungsverhältnissen ist eine Aufnahme des Schulbetriebs auf dem Außenplatz eher schwierig.

Bitte habt daher dafür Verständnis, dass wir das bisherige Modell noch einige Zeit weiterlaufen lassen müssen: Die Schulpferde werden gemäß dem Plan auf der Homepage bewegt, das Voltigieren entfällt weiter. Sobald es die Verhältnisse zulassen und wir Klarheit haben, informieren wir Euch, wie der Schulbetrieb und das Voltigieren wieder aufgenommen werden können.

Bis dahin wünsche wir Euch alles Gute, bleibt gesund. Wir freuen uns auf Euch.


Der Vorstand